die Kräuterfrau

Es gibt viele Gründe, warum wir Wildkräuter, Wildgemüse und Früchte sammeln und zu uns nehmen sollten.
Kulturgemüse und Früchte, die wir im Supermarkt kaufen, werden in Monokulturen gezüchtet und sind sehr Energie- sowie Nährstoffarm. 
Im Gegensatz dazu haben wilde Pflanzen, wie wir sie auf Wiesen und Feldern finden, eine 20-30fach höhere Menge an Vitalstoffen.
Neben den primären Inhaltstoffen (Kohlehydrate, Fett und Eiweiß) sind sie reich an Vitaminen, Enzymen, Mineralstoffen (zB. Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium,....),
Chlorophyll, Kieselsäure, Ballaststoffen und besitzen zusätzlich unterschiedliche sekundäre Inhaltstoffe.

"EURE NAHRUNG SOLL EURE MEDIZIN SEIN UND EURE MEDIZIN EURE NAHRUNG"

Du kennst zwar die Kräuter, Blumen und Sträucher, weißt nicht was man damit machen kann?
Dann bist du bei mir richtig - hier erfährst du mehr über die Bestimmung und Verarbeitung der Kräuter zu Seifen, Salben, Tinkturen, Tees, Räucherungen uvm ........

Über mich

Ich interessiere mich schon sehr lange für Kräuter, 
hab auch unzählige Ausbildungen rund um die Kräuter und die Verarbeitung besucht und will dir mein Wissen weitergeben

Meine Intention

Mein Wissen an dich weiterzugeben, sodass jeder die Kräuter in der Natur findet, die er für seine Produkte braucht und auch herstellen kann.

Waldmeister

Wenn man im Frühling im Wald unterwegs ist kann man dem betörenden Duft des Waldmeister nicht widerstehen.
Aus diesen duftendem Labkraut kann man wunderbare Bowlen, Säfte oder Gelees herstellen   

Beinwell (Schwarzwurz, Wallwurz)

Beinwell - Das Wohl für´s Gebein
Kann als Tee, Honig, Wein, Tinktur oder wie am Foto als Salbe verarbeitet werden

Eberraute oder Colakraut

Kann als Tee, Tinktur, Gesichtswasser, Salbe oder auch als Sirup verarbeitet werden

Salbei - salvare bedeutet heilen & salvere bedeutet gesund sein

Kann zum Kochen zb. für Suppen, Eintöpfe, Gemüsegerichte, Bratensaucen, als Tee, Wein, Aufguss, Abkochung, Essig, Blütenessenz,
zum Räuchern oder auch als Sirup verarbeitet werden

Johanniskrautöl - am 21. Juni ist Sommersonnenwende -

die beste Gelegenheit Johanniskraut zu ernten und einen Ölansatz anzusetzen. Das Johanniskraut ist so vielseitig einzusetzen -
als Tee, Tinkur, dieses wuderschön rote Johanniskrautöl zur Einreibung,...

Johanniskrautölsalbe - 

ich hab heuer aus meinem Johanniskrautölansatz eine Salbe hergestellt.
Sie ist ein Traum auf meiner Haut und einfach aufzutragen 

Pechsalbe

aus Pech (Harz der Bäume) kann man auch Salben herstellen,
der Baum erzeugt das Harz wenn er verletzt wurde und Schütz somit seine Wunde

Räuchern 

kann man ein ganzes Jahr, aber in den Wintermonaten ist es sehr beliebt.
Man kann viele Kräuter aus dem Garten verräuchern 
Ich liebe das Räuchern und halte jedes Jahr Räucherkurse ab, bei Interesse einfach melden

Seifen sieden 

ich liebe es, mir meine eigenen Seifen herzustellen.
Somit weiß ich aus welchen Inhaltsstoffen ich meine Seife hergestellt  hab und was ich auf meine Haut gebe
Die Haarseifen finde ich sehr genial

Termine

Die Kräuterwanderungen finden einmal im Monat an einem Freitag Nachmittag in Ebensee statt -
wenn du Interesse hast bitte melde dich bei mir 
telefonisch unter 0664/1441501 oder
per email unter sabine.lahnsteiner@gmail.com

ICH FREU MICH AUF DICH :)

Name deiner Dienstleistung

Kostenlos

Name deiner Dienstleistung

Kostenlos